Green-IT Box gibt gebrauchter Hardware eine 2. Chance

Lifeverde_März_GreenITBox
INTERVIEW I In Unternehmen häuft sich oft alte IT-Hardware an, deren traurige Zukunft meist der Elektronikschrottberg ist. Die Green-IT Box bietet Firmen die Möglichkeit, umweltbewusster mit gebrauchter Elektronik umzugehen.

11.03.2021 I Ein Interview geführt von Dorothea Meyer I Bilder: Unsplash, bb-net media

Alte Laptops, PC-Bildschirme, Tastaturen oder Mobiltelefone – IT-Hardware, die ungebraucht im Keller von Unternehmen verrottet und früher oder später auf dem Elektroschrottplatz landet. Dabei steckt in gebrauchter Hardware noch einiges an Potenzial. Das hat auch bb-net media erkannt und deshalb die Green-IT Box entwickelt, welche Unternehmen die Möglichkeit bietet, sich von vermeintlichem IT-Müll nachhaltig und umweltbewusst zu trennen.

Mehr über die Green-IT Box, welche Unternehmen das Prinzip zur Entsorgung von gebrauchter IT-Hardware nutzen können und welche Gerätschaften in der Box landen dürfen, erfährst du unter anderem im Interview mit Purchasing Manager des bb-net media IT-Marketing Niklas Maier.

LifeVERDE: Niklas, wer ist bb-net und was zeichnet bb-net aus?

Niklas: Die bb-net media GmbH wurde vor rund 25 Jahren gegründet und ist ein deutscher IT-Aufbereiter (IT-Refurbisher). In den vergangenen Jahren hat sich vieles verändert, eines jedoch nicht: die Mission unseres Unternehmens. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, bereits hergestellten IT-Geräten durch hochwertige Prozesse und Qualitätsstandards, einen verlängerten Nutzungszeitraum zu ermöglichen. Angetrieben von Leitsätzen wie, Everyday a bit better und geht nicht, gibt’s nicht – passen wir uns schnell und flexibel an die Bedürfnisse des Marktes und unserer Kunden an. Mit unserer Expertise, unserem Innovationsgeist und dem notwendigen Mut, schrecken wir vor keinen Veränderungen zurück. Das ist es, was uns seit mehr als einem Vierteljahrhundert erfolgreich macht.

Wir wollen uns die Green-IT Box näher anschauen. Wie genau funktioniert sie „einfach“ erklärt und welchen Vorteil bringt sie anderen Unternehmen?

Immer mehr Unternehmen möchten nachhaltiger und umweltfreundlicher agieren, fürchten aber jedoch einen wirtschaftlich nicht vertretbaren Mehraufwand. Im Zeitalter von Digitalisierung und HomeOffice ist IT-Hardware so wichtig wie nie. Nach dem Motto alt raus, neu rein – wird Hardware im Schnitt alle 3-4 Jahre getauscht und an Entsorger übergeben. Diese ausgemusterten Geräte landen in den meisten Fällen direkt auf dem Elektronikschrottberg. Jedoch verbirgt sich im Umgang mit gebrauchter-IT ein enormes Potential für Unternehmen, umweltfreundlich und wirtschaftlich zu handeln.

Die Green-IT Box unterstützt Unternehmen dabei, sich einfach, verantwortungsvoll und umweltbewusst von gebrauchter Hardware zu trennen.

Nach dem Prinzip: Box bestellen, mit ausgemusterten Geräten befüllen, Box abholen lassen – mietet man sich so zu sagen einen nachhaltigen Prozess direkt auf das eigene Firmengelände, ohne Personal- oder großen Kostenaufwand. Und das alles innerhalb von nur 48 Stunden.

Auf eurer Website steht „DIE CLEVERE LÖSUNG FÜR KLEINE- & MITTLERE UNTERNEHMEN“ – was ist mit den großen Unternehmen?

Unsere Green-IT Box ist durchaus auch für große Unternehmen interessant. Jedoch haben diese Betriebe meist wesentlich größere Mengen an ausgemusterten Geräten. Daher empfehlen wir diesen Kunden entweder die Anmietung mehrerer Boxen parallel oder konzipieren individuelle Lösungen.

Wie sieht der genaue Ablauf mit der Green-IT Box aus? Müssen erst einige Geräte angesammelt werden, damit sich die monatliche Miete lohnt?

Einer der Vorteile der Box ist, dass es keine Mindestanzahl an Geräten gibt. Die Unternehmen entscheiden selbst, wann und mit wie vielen Geräten sie die Box zurückgeben möchten, natürlich sollte sie nicht halbvoll zurückgesendet werden. Je hochwertiger die Geräte sind, umso leichter amortisiert sich die Box bzw. trägt sich kostentechnisch selbst.

Welche Geräte dürfen in die Box? Gibt es Ausnahmen, welche Materialien und Hardware nicht darin landen sollte?

Es darf alles in die Box was sich als IT bezeichnen lässt. Z.B. Laptops, Monitore, Server, Storages, Dockings, Drucker, Smartphones, Tablets, Datenträger und auch defekte IT. Beschädigte Akkus, die z.B. auslaufen, gelten als Sondermüll und dürfen nicht von uns entsorgt werden, daher dürfen diese nicht in die Green-IT Box.

Datenschutz ist sehr sensibel und muss mit Sorgfalt behandelt werden. Wie sicher ist hier die Green-IT Box? Wie garantiert ihr eine sichere Datenlöschung?

Datenschutz ist und bleibt immer noch Chefsache. Wer im Umgang mit Daten und deren Schutz fahrlässig agiert, muss mit strengen Konsequenzen rechnen. Um den Schutz aller Geräte und die darauf enthaltenden Daten während des Transports zu gewährleisten, ist die Green-IT Box mit Sicherheitsschlössern ausgestattet. Auf Wunsch ist auch eine Verplombung möglich.

Die Datenlöschung erfolgt in unserem Technologie Center nach höchsten Löschstandards und durch unser geschultes Personal. Durch Zertifizierung als Datenvernichtungsbetrieb erfüllen wir alle notwendigen Sicherheitsrichtlinien. Unsere selbstentwickelte Software S.A.M., unser Fachpersonal sowie unsere Datenlöschsoftware bilden die idealen Bausteine, für einen vollständigen und gewissenhaften Datenlösch- und Vernichtungsprozess. Unternehmen erhalten, nach Auswahl des bevorzugten Löschverfahrens, ein Reporting auf Seriennummernbasis, wodurch sie über den gesamten Bearbeitungsprozess ihrer Geräte transparent informiert werden.

Was passiert mit den Datenträgern? Wie wird die Technik genutzt/wiederverwertet?

Alle Geräte werden durch unsere eigene Software auf vorhandene Datenträger, wie z.B. eine CD im Laufwerk, welche noch Daten enthalten könnte, überprüft. Im nächsten Stepp geht es dann zur reinen Datenlöschung über. Durch die Software unseres Partners blancco werden Geräte vollständig von den Daten befreit, damit sie bzw. die Datenträger wiederverwendet werden können. Nach erfolgreicher Löschung erhält das Unternehmen ein revisions- und manipulationssicheres digitales Datenlöschprotokoll.

Sollte ein Datenträger defekt und somit nicht löschbar sein, kommt unser nach DIN 66399-2, ISO 21964-2 zertifizierter Media-Shredder zum Einsatz. Festplatten, Mediakarten, Mobil- und Smartphones und Co. werden kurzer Hand zu millimeterkleinen Einzelteilen geschreddert und alle vorhandenen Daten vollends und unwiederbringlich vernichtet.

Kann man mit der Entsorgung eigener gebrauchter Hardware durch die Green-IT Box auch Erlösauszahlungen erhalten?

Auf jeden Fall! Im geringen Mietpreis der Green-IT Box sind bereits alle Dienstleistungen des IT-Ankaufsprozesses enthalten, weshalb die Chancen für Zusatzgewinne für Unternehmen sehr gutstehen. Zudem beurteilen wir die an uns übergebenen Geräte realistisch und nach fairen Marktpreisen. Je hochwertiger die ausgemusterten Geräte sind, umso höher ist der Auszahlungsbetrag.

Wie wird die vollständig klimaneutrale Arbeit gewährleistet?

Wir prüfen und validieren unsere Möglichkeiten, CO2 Emissionen zu minimieren und unsere Produkte und unser Handeln ständig zu optimieren. Dies gelingt uns durch ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept, einer Vielzahl an Umweltprojekten sowie den nicht vermeidbaren CO2-Fußabdruck durch Klimazertifikate auszugleichen.

Mithilfe gezielter Maßnahmen

  • Bezug von Ökostrom,
  • Nutzung von GoGreen-DHL-Versand,
  • Einsatz von Bio-Verpackungsbändern,
  • Umstellung auf umweltfreundliche Werbeartikel
  • Einsatz von LED-Beleuchtungen
  • Strom aus Wasserkraft
  • Reduzierung von Druckseiten durch die digitale Unterschrift
  • Einstellung von Printmaterial als Werbe- und Marketingartikel
  • Anstatt Dienstreisen die digitalen Medien nutzen
  • Einsatz von E-Fahrzeugen in der Dienstwagenflotte

vermeiden wir die CO2 Auswirkungen und reduzieren entstehende Umweltschmutz immer weiter. Erst im letzten Schritt kompensieren wir unvermeidbare Emissionen durch vertrauenswürdige Klimaschutzzertifikate.

Es gibt euch schon seit 25 Jahren – was hat sich über die Jahre verändert und worauf stellt ihr euch in Zukunft noch ein?

In den letzten 25 Jahren hat sich für bb-net einiges verändert. Ein großer Meilenstein war 2018 die Fertigstellung des ersten eigenen Firmengebäudes im Schweinfurter Maintal, das bb-net Technologie Center. Durch den neuen Hauptsitz wurden vor allem im Produktionsbereich alle Prozesse optimiert und auf den neusten technischen Stand gebracht. Wodurch auch die Zertifizierung zum ersten deutschen klimaneutralen IT-Refurbisher möglich wurde. Up to Date und der Zeit ein Ticken voraus, ist genau das, was bb-net ausmacht. Die Digitalisierungswelle, die mit Beginn der Pandemie ausgelöst wurde, traf bb-net nahezu gar nicht. Digitales, papierloses und technisches Arbeiten im kaufmännischen und gewerblichen Bereich gehört bereits seit Jahren zu unserem Daily-Doing.

Zukünftig hoffen und stellen wir uns auf einen größeren Nachhaltigkeitsfokus der Gesellschaft ein. Nachhaltigkeit im Sinne von verantwortungsvollem Umgang mit Daten und Ressourcen wie IT-Hardware. Wird das gesamte Potential der Refurbisher-Branche erkannt, sind wir durch unsere Prozesse darauf vorbereitet. Wir konzentrieren uns für die Zukunft darauf, immer mehr Services und Dienstleistungen wie die Green-IT Box zu konzipieren, um Politik, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen aller Art ein nachhaltiges Wirtschaften und einen umweltfreundlicheren Umgang mit IT-Hardware zu ermöglichen.

 

Vielen Dank für das Interview, Niklas!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an bb-net media stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare – wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

PRESSE VERÖFFENTLICHUNGEN


DateiAktion
Lifeverde_Green-IT Box von bb-net gibt gebrauchter Hardware eine 2. Chance (PDF)Download
Lifeverde_Green-IT Box von bb-net gibt gebrauchter Hardware eine 2. Chance (LINK)Download
Scroll to Top